Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Eltern haben als Erziehungsberechtigte die erste und höchste Verantwortung gegenüber ihren Kindern. Die Arbeit unseres Kinderhauses versteht sich als begleitend, unterstützend und familienergänzend. Wir verstehen uns als ein Ort, wo Eltern an allen Prozessen beteiligt werden, die ihre Kinder betreffen. Die Grundsätze der Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindertageseinrichtung werden den Eltern transparent dargestellt und sind Bestandteil der Zusammenarbeit.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist die grundlegende Voraussetzung, um den Kindern beste Entwicklungs- und Bildungschancen zu ermöglichen. Daher ist ein ständiger Dialog mit den Eltern für uns wichtig und wird kontinuierlich ausgebaut. Der Umgang zwischen Eltern und Mitarbeiterinnen ist von Wertschätzung, Achtung und Akzeptanz geprägt. Uns liegt es am Herzen, dass die Eltern Ihre Kinder gerne in unser Kinderhaus bringen und uns in unserer Arbeit vertrauen.

Zu den Formen unserer gemeinsamen Arbeit mit den Eltern gehören beispielsweise die Anmeldungsgespräche, die Aufnahmegespräche, die gemeinsame Eingewöhnungszeit mit dem Kind, die Eltern-Kind-Gruppen, die Elternumfragen, die regelmäßigen Elternabende und die jährlichen Entwicklungsgespräche, sowie die Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat.

Der gewählte Elternbeirat, ist dabei ein wichtiges Gremium. Die Meinungen der Eltern werden in die Entscheidungsprozesse der Einrichtungen einbezogen. Auf diese Weise übernehmen Eltern Mitverantwortung für die Arbeit der Kindertageseinrichtung und gestalten diese aktiv mit. Jede Gruppe wählt regelmäßig, in einem Abstand von 2 Jahren, den Elternbeirat. Der Elternbeirat besteht aus je einem Elternsprecher und einem Stellvertreter. Gemeinsam mit den Elternsprechern der Gruppen, der Leiterin und einer weiteren Erzieherin finden regelmäßig Elternbeiratssitzungen statt.